Umstrukturierung der Energieberatungssysteme

 

Die Fakten sind eindeutig!

 

1) klassische Energieberatungen schaffen nur 3,3 Tonnen im Jahr - pro Durchschnittsgebäude.

Erneuerbare Heizungssysteme reduzieren mehr als das 3-fache (!)

2) trotz nominal höheren Investitionskosten verkürzen sich die Amortisationszeiten (=Wirtschaftlichkeit) um mindestens die Hälfte!

3) sofort nach der energetischen Sanierung durch erneuerbare braucht der Hausbesitzer NIE WIEDER Öl zu bestellen.

4) bei klassischen Energiesparmaßnahmen zahlen die Hausbesitzer nach wenigen Jahren mehr für Energie, als vor der "energetischen Sanierung".

 

Parameter für einen Vergleich ineffektiver und erneuerbarer Energieberatungen:

 

a) klassische Energieberatungen

b) Energie-Wende-Beratungen